BLOG

1

Reisen auf ganz hohem Niveau

Ich fliege ja immer Holzklasse. Leider. Also zumindest bei Langstrecken-Flügen. Bei kurzen Flügen verstehe ich nicht ganz wieso Leute wahnsinnig viel mehr Geld bezahlen, nur damit sie auf den selben Sitzen hocken, aber anderes Essen bekommen. Aber bei Langstrecke verstehe ich das schon, nur leider ist es nicht in meinem Budget Business- oder sogar mal erste Klasse zu fliegen.

Da gibt es zum Beispiel die Emirates. Deren Flugzeuge sind Luxus pur, also auch in der normalen Klasse. Komfortable Sitze und riesiges Unterhaltungsangebot (das übrigens 9x zum Besten der Welt ausgezeichnet wurde): 1800 Kanäle auf Modernen, großen Touchscreen-Displays, Spiele, WLAN und noch einiges mehr.

Die 1. Klasse im A380 hat zum Beispiel eine Bar oder Sky-Lounge. Da gibts Häppchen und Getränke während dem Flug.

Dann gibt es eine Wellnessdusche um sich zu erfrischen (ja im Flugzeug) und Betten um ruhig zu schlafen….

Aber auch die Businessclass ist nicht von schlechten Eltern. Im A380 und in der Boeing 777 kann man seinen Platz nicht nur herrlich zum Arbeiten verwenden, sondern auch den Sitz in ein 2m langes, völlig flaches Bett verwandeln.

Jetzt sind Fluglinien wie die Emirates schon recht genial für lange Strecken, aber wenn Geld keine Rolle spielt kann man sich auch folgendes zu legen:

Der Privat Jumbo

Für 280 Millionen Dollar gibt es eine Boeing 787, auch bekannt als „Dreamliner“, komplett umgebaut zum Privatjet. Wo normalerweise 300 Passagiere Platz finden, hat man dann Schlafzimmer, Sofas, Bäder und Unterhaltungsprogramm… Ich lasse mal die Bilder dazu sprechen:

Boeing Privat Jumbo via Fubiz

categories

Einfach so..

One Comment

  • Dominik
    / Reply

    Erstmals: Wow! Und zweitens: Es gibt 1.800 Sender?!

    Aber so ein Privatjumbo ... da verliert das Fliegen doch schon seinen Flair. Das ist, wie wenn ich mein Haus verlasse, in ein luxuriöseres Haus steige, um dann, auf der anderen Seite der Welt wieder in die Normalität einkehre. ;)

leave a comment