BLOG

1

#Netzfundstücke – Beatbox Wahnsinn

Ich erlaube mir eine neue Kategorie einzuführen: Netzfundstücke. Des öfteren stolpere ich in meinen täglichen Expeditionen durch die Tiefen des Internetz über ziemlich geniale Dinge, die ich euch nicht vorenthalten möchte und deswegen gibt es diese Kategorie. Ab und an werde ich da Videos oder so posten die ich einfach gut und teilenswert finde. Habe ich bis jetzt auch immer wieder gemacht, aber jetzt gibt es halt eine Kategorie dazu.

Los gehts.

Es gibt viele Dinge die mich interessieren, von denen ich aber keine Ahnung habe. Ich meine damit Dinge die ich mir gerne ansehe, über die ich aber kein wirkliches Fachgespräch führen könnte. Also zB irgendwelche Extremsportarten. Schau ich mir gerne an, aber ich wüsste zum Beispiel nicht was ein „720er Cork“ ist wenn es um Freeski geht. Beatbox ist so ein Thema. Ich finde das großartig und schaue YouTube Videos davon mit Begeisterung. Ziemlich angetan haben es mir dabei die „Looper“ (keine Ahnung ob die so heißen) – also Beatboxer die ihre Beats und Sounds live aufnehmen und dann im Loop abspielen und so ganze Songs kreieren.

Beatbox Gott Tom Thum

Einer dieser Beatbox Götter ist Tom Thum. Der ist Australier und ich habe ein Video von ihm von TedX gesehen wo er so zeigt was er macht und kann. Beeindruckend.

Letztens hat mir YouTube aber, weil YouTube weiß was mir gefällt, ein Video von ihm vorgeschlagen von der „Beatbox Battle World Championship“ in Berlin. Da hatte Tom Thum einen Auftritt. Die ersten 5 Minuten sind schon wahnsinnig beeindruckend, weil er zeigt was er so kann, aber was dann passiert hat mir ehrlicherweise den Verstand geraubt. Ich wollte schreien vor Fassungslosigkeit über die Genialität dahinter.

Aber schaut es euch selbst an.

Meine Reaktion beschreibt übrigens am besten das Mädl die im Hintergrund auf der Couch zu sehen ist.

So, ihr entschludigt mich. Ich lerne mal Beatbox.

One Comment

  • kundentests.com
    / Reply

    Bin total für die neue Kategorie "Netzfundstücke"!! Immer wieder spannend was es im großen, weiten Internet so zu finden gibt :) Finde übrigens ziemlich beeindruckend wie man nur mit seinem Mund ein ganzes Orchester nachahmen kann. RESPEKT
    LG

leave a comment