BLOG

0

LG Optimus G – Ein Interview

Ich besitze seit Anfang November ein iPhone. Zum ersten Mal. Und seit dem habe ich keine Ahnung was es sonst noch so am Markt gibt. Ich bin einfach mit dem was ich habe zufrieden, weil es meinen Ansprüchen gerecht wird und somit schaue ich nicht nach links und rechts. Normalerweise. Die letzten beiden Wochen war es etwas anders. LG kam auf mich zu und hat gemeint: Wir geben dir ein Telefon, schau es dir an und sag uns was du denkst. Und genau das habe ich getan. Da ich kein Technikblogger bin, habe ich mich selbst interviewt, damit es nicht so technisch klingt was ich schreibe und damit ich eine gute Ausrede habe warum ich manche Dinge nicht anspreche. Kann ja ich nichts dafür, wenn die passende Frage nicht gestellt wurde. 😉

Das Interview

Hallo Richard. Was sind deine Erwartungen an ein gutes Handy?

Geschwindigkeit und Akkuleistung. Ich bin Poweruser. 24/7 Online. Ich mag es nicht zu warten bis Apps starten oder Prozesse abgeschlossen sind. Und der Akku sollte zumindest 1 Tag halten, trotz intensiver Nutzung. Fotos sind auch wichtig. Schöne Fotos.

Was sind deine 3 meist genutzten Apps?

Ich hoffe ich darf mich für 4 entscheiden. Es sind 4 Klassiker die ich mehrmals täglich nutze. Ich hoffe niemand ist enttäuscht und hat sich Geheimtipps erwartet:

Wo suchst du dein Handy zuerst, wenn du es nicht findest?

Google hat vor kurzem eine Studie veröffentlicht, wonach 46% der Smartphone-Benutzer ihr Telefon nie mehr als 1 Meter entfernt von sich haben. Da gehöre ich ganz bestimmt dazu. Aber sollte ich es einmal nicht bei mir haben, dann ist es hier:

Dein erster Gedanke zum LG Optimus G?

WOW. Groß. Aber leicht. Hochwertig. OK, waren wieder 4 Gedanken. Tschuldigung.

Wofür nutzt du die Q-Slide Funktion am häufigsten?

Da dachte ich Anfangs: Wozu soll man das brauchen? Aber es wird schnell klar, wenn man so wie ich unterwegs YouTube viel nutzt: Ich kann ganz einfach etwas googlen oder Facebook-Updates schreiben oder sonstiges, während das Video weiterläuft und ich es nicht aus den Augen verlieren. Das ist wirklich ein Feature das ich oft genutzt habe und jetzt wieder misse.

Der Look des LG Optimus G besticht durch schlichte Vollkommenheit. Aber erst die patentierte Crystal Reflection Oberfläche macht es wirklich unverwechselbar: Je nach Blickwinkel und Lichteinfall schimmert das Backcover in unaufdringlicher Eleganz. Wie beurteilst du das Design des Geräts?

Öhm ja. Schwarz. 😉 Das Design ist sehr schlicht, die Rückseite ist lustig zum anschauen und ruft sicher einen WOW-Effekt vor, aber es ist halt eine nette Spielerei.

Dank Quad-Core-Technologie kommen die nutzerfreundlichen Multimedia-Features völlig ruckelfrei und immer in bester Qualität zur Geltung. Mit Pinch-To-Zoom kann man im Videoplayer sogar live und direkt in den laufenden Film hineinzoomen. Das Vor- und Rückspulen funktioniert ebenfalls per Fingergeste – ganz einfach.

Was sagst du als Videoblogger zu diesem Feature?

Hier spricht eher der Videojunkie als Blogger aus mir: Finde ich super – oft genug schaue ich mir Videos an und versuche zu einer bestimmten Stelle zu spulen oder Details heranzuholen. Nein, nicht was ihr jetzt denkt. HAHAHAHA (lacht) – und da bin ich es schon gewohnt gewesen, dass das nicht immer so klappt wie ich will, aber beim Optimus G war ich überrascht wie Problemlos das funktioniert, auch bei großen Filmdaten bzw. Filmen mit langer Laufzeit.

Dein Resümee zum LG Optimus G in einem Satz?

Super schnelles Phone mit überraschenden Features und Potenzial mein iPhone abzulösen.

PS: Mein Lieblingsfeature ist der Screenunlock:

So Richard, wir kommen zum Ende. Was war dein letzter Life´s Good Moment?

Die Zusage zu einem eigenen Web-TV Format bekommen zu haben vor ein paar Tagen 😉

Zum Abschluß: Hast du noch ein Foto von dir und dem Optimus G für unsere Facebook-Seite?

Klar:

0 comments

leave a comment