BLOG

0

Haderer kocht: Kurumba Passion

Ja ich esse gern und ja ich koche auch gern und nein, das ist kein Foodblog. Das kann ich mir immer wieder anhören „aber du hast keinen Foodblog“ – richtig, hdrr.at ist alles. Ein Gemischtwarenhandel. Ich mach hier was mir Spaß macht und aus. Heute ist das mal ein Rezept. HA! Und zwar ein besonderes: etwas angenehm süßes, leichte Säure, erfrischend und genau richtig für den Sommer. Das Motto „Wenn dann gscheit“, trifft hier voll zu: Kokos-Passionsfrucht-Törtchen mit geschmorter Banane, Tonkabohne und Schokolade-Gelee

Kokos-Passionsfrucht-Törtchen

Kokosbiscuit:

15g Schlagobers
60g Eiklar
55g Kokosette
25g Staubzucker
25g Mehl

zusammenmischen und

120g Eiklar
70g Zucker schaumig schlagen und unterheben und bei 160°C (Umluft) ca. 10 min backen.

Da das Kokosbiscuit sehr schwer zu handeln ist, am besten abkühlen lassen und zur Weiterverarbeitung einfrieren (dann lassen sich am besten Kreise zum schichten ausstechen)

Kokoscreme:

120g Kokosmilch
50g Zucker
1 Blatt Gelatine
10ml Kokoslikör

zusammenmischen,

60g Eiklar
30g Zucker aufschlagen und unterheben.

Passionsgelee:

150g Passionsfruchtmark
50ml Läuterzucker (Zuckerwasser)
3 Blatt Gelatine

Das Biscuit und das Gelee dann abwechselnd in Dessertringen (7,5 cm DM und ca 5 cm hoch) schichten und am Schluss mit einem Spritzsack die Kokoscreme oben auftragen. Im Kühlschrank durchkühlen lassen. Beim Anrichten noch mit Kokosette bestreuen.

 

Schokogelee

120ml Milch
30g Zucker
1g Agar Agar

einmal durch kochen

30g Milchschokolade einrühren, in eine Form gießen und abkühlen lassen. Dasselbe mit weißer Schokolade wiederholen und über die abgekühlte Milchschokolade gießen. Nach dem Abkühlen, 2×2 cm große Quadrate schneiden und diese halbieren, die Dreiecke dann anrichten.

 

Schmorbanane

2stk Bananen im Rohr bei 180°C mit der Schale schmoren, bis sie schwarz und weich sind. Schälen und durch ein Sieb passieren, mit etwas Zitronensaft, Zucker und geriebener Tonkabohne abschmecken. Nach dem Abkühlen In einen Spritzbeutel füllen und anrichten.

 

Deko:

–          Passionsfruchtmark reduzieren bis es leicht eindickt, am Teller anrichten.

–          Minzeblatt in heißem Fett frittiert

–          Bananentuile:

  • 100g Bananen
  • 30g Zucker
  • 30g glattes Mehl
  • 25ml Milch
  • 30g geschmolzene Butter
  • Mixen,  auf Backpapier streichen und bei 150℃ goldgelb backen. Brechen und als Deko aufstecken.

–          Kokossphären:

  • Natriumalginat mit Kokosmilch, Zucker und etwas Kokoslikör mischen
  • Mit Pipette in Wasser/ Kalziumchlorid-Mischung füllen

Dazu noch Zuckergitter und Schokoladespiralen, weils hübsch aussieht ist aber kein kein Must-Have.

Wie oben schon beschrieben ist das ganze ein sehr exotisches, erfrischendes Sommerdessert – durch die Passionsfrucht entsteht eine angenehme Säure und das Ganze ist nicht allzu süß – also genau das Richtige für einen lauen Sommerabend! Riesen Dank an dieser Stelle auch an Tom für die Unterstützung!

0 comments

leave a comment