BLOG

0

Es geht so bald los!

Jupidu! Dass ich bald richtig Profi-mässig laufe habt ihr bestimmt schon mitbekommen. Der TUI-Marathon im Oktober ist mein Ziel, zumindest zur Hälfte. Ganz am Anfang des Trainings steht ein Test an. Einer der darüber entscheidet wie ich die nächsten 4 Monate trainiere. Der sogenannte Laktattest. Das der so heißt und worums da geht, weiß ich auch erst seit heute. Bis gestern dachte ich noch an einen Laktosetest und an Unmengen von Milch die ich trinken muss und Eis das gegessen werden soll. In kurzer Zeit. Ein Test wie für mich geschaffen. Aber nein.

Ein Laktattest also. Heute hat mir die Ausführende Kraft, Mag. Krista Gruss-Brunner, ein Mail geschickt mit dem Ablauf und einem Fragebogen. Nachdem ich den Fragebogen ausgefüllt habe und abgeschickt, hab ich mir vorgestellt wie sie den aufmacht und dann dreinschaut. So in etwa schätze ich:

Soweit so gut. Was steht in diesem Fragebogen drin, werdet ihr euch fragen? Nunja, er ist halt gemacht für Menschen die den Service von Mag. Krista Gruss-Brunner in Anspruch nehmen wollen. Ich zitiere mal von ihrer Webseite:

Wie kann ich die Leistungsfähigkeit verbessern und dabei auch richtig trainieren?
Wie kann ich endlich einen Marathon in der persönlichen Zielzeit laufen?

Nunja, ihr kennt mich und meine Begeisterung für Sport. Mein Fragebogen sieht halt so aus: (Man beachte das Ziel unterhalb der Tabelle)

Nunja. Ich bin gespannt auf den test. Der übrigens4-6x 1200-2000m laufen beinhaltet. Wenn ich das könnte bräuchte ich ja wohl kein Training oder? Das Gute an der Geschichte: Ich hab jemanden mit Kamera dabei, wenn ich den Test mache. Am 14.06. und sofern sich derjenige der die Kamera bedient nicht kaputtlacht anhand meiner „Leistung“, könnt ihr davon auch was sehen.

Bis dann. Tschüß.

0 comments

leave a comment