BLOG

0

Das Techno Orchester

Dass elektronische Musik mein bevorzugtes Genre ist, brauch ich wohl nicht mehr extra zu erwähnen. Allerdings – man höre und staune – finde ich auch Orchester super.

Vor einiger Zeit habe ich mit Bernhard – der unter meinen Freunde der Musikexperte schlecht hin ist – darüber geredet wie super ich es fände, mal einen Konzertabend mit einem Orchester zu machen, das dann elektronische Musik spielt. Also Lieder die umgeschrieben wurden auf ein Orchester hin.

Das ganze war natürlich nur ein Hirngespinst, denn um so etwas umzusetzen braucht man neben einem Orchester noch einen Komponisten der das ganze arrangieren und an die Instrumente anpasst, etc. (ja ich bin kein Experte, für diese Dinge gibt es sicher viel professionellere Worte).

Das Techno Orchester

Bei meiner letzten Reise durchs Internet, bin ich auf YouTube über ein Video gestolpert, in dem ein Orchester „Insomnia“ von Faithless spielt. Mein absoluter Ever-Alltime-Lieblingstrack. Ich war schwer beeindruckt und habe herausgefunden, dass diese Aufnahme nur ein kleiner Teil eines ganzen Konzerts war.

„Radio 1’s Ibiza Prom with Pete Tong“ nennt sich das Ganze. Das „Heritage Orchestra“ hat 23 Techno-Klassiker neu insziniert und vor hunderten (oder tausenden) Menschen live aufgeführt. Unglaublich gut das ganze. Genau so wie ich das auch gemacht hätte.

Hier das Konzert:

(Ab 49:25 startet Insomnia)

Hier gibt es noch eine komplette Tracklist:

1. Fatboy Slim – Right Here, Right Now
2. Eric Prydz – Pjanoo
3. The Shapeshifters – Lola’s Theme
4. Robert Miles – Children
5. ATB – 9 PM (Till I Come)
6. Moby – Go
7. Frankie Knuckles – Your Love
8. Inner City – Good Life
9. Orbital – Belfast
10. The Sabres of Paradise – Smokebelch II
11. Daft Punk – One More Time
12. Alison Limmerick – Where Love Lives (Come On In)
13. Vangelis – Rachel’s Song (Perfecto Symphony Orchestra)
14. Faithless – Insomnia
15. Moby – Porcelain
16. Rudimental – Waiting All Night
17. Stardust – Music Sounds Better With You
18. Rhythm is Rhythm – Strings of Life
19. DJ Rolando – Jaguar (Knights of the Jaguar)
20. Brainbug – Nightmare
21. Energy 52 – Café del Mar
22. Rudimental – Feel the Love
23. The Source – You Got the Love

Und um zu zeigen, dass so etwas schon auch schwierig ist, gibt es hier ein kleines Making Of mit ein paar Einblicken in die Entstehung der einzelnen Tracks:

Falls jemand von euch ein Orchester hat und das machen will – call me!

0 comments

leave a comment