BLOG

4

DAS IST DOCH NICHT EUER ERNST?

So, jetzt schreibe ich einmal einen Rant-Artikel. Jetzt rege ich mich mal auf. Das kann doch nicht wirklich euer Ernst sein oder? Also nicht „euer“ im Sinn von den Lesern dieses Blogs, die ab und zu hier vorbeischauen um zu sehen was es in meiner Welt so Neues gibt, sondern „euer“ im Sinne der Marketing und PR-Fritzen die diesen Blog ab und zu besuchen und dann auch Mails schreiben oder auch nicht.

Ich habe vor fast 2 Wochen einen Artikel geschrieben über eine Projektidee die der Bernhard und ich vor längerem schon hatten. „Good Things in Life„. Für diese Geschichte haben wir schon länger versucht Sponsoren und Partner zu finden, haben Unternehmen die wir kennen abgegrast und versucht 500 oder 1000 EUR für so ein Video rein zuholen. Dafür gabs natürlich auch eine Gegenleistung: komplettes Branding des Videos mit dem Unternehmens- oder Produktlogo, erwähnung auf Facebook und im Blog als Partner/Sponsor – also durchaus etwas für winzig kleines Geld (in Konzernmaßstäben). Aber leider kein Erfolg – und das obwohl alle weiterhin Printanzeigen buchen die 8.000, 10.000 oder noch mehr tausend Euro kosten.

Da dachte ich mir, nagut, ich bekomme alle paar Wochen mal Mails mit „He, du hast so einen tollen Blog und ich bin gerade auf der Suche nach Blogs wie deinem, weil mein Kunde aus dem Bereich Autovermietung in Berlin, hätte da ein neues Produkt und wir geben dir 200 EUR wenn du einen Artikel schreibst und einen Link setzt!“ oder ähnlichem Inhalt, also schreibe ich mal einen Blogartikel über das Projekt und dass ich jemanden suche der so ein Video mal sponsert, dann wird sich schon jemand finden.

Fehlanzeige. Den Artikel haben laut Google Analytics fast 1.000 Menschen gelesen, wieviele haben sich gemeldet? Null. Nada. Zero. Niemand. Ah, stimmt so nicht. Es haben sich private Personen gemeldet, die gesagt haben sie finden die Idee super und würden gerne etwas spenden. Da habe ich aber abgewunken und gesagt, sie sollen lieber an andere Projekte spenden, die davon abhängig sind – ich würde nur einfach gerne „Marketinggeld“ das sonst auch in Onlinewerbung und Blogs gesteckt wird sinnvoll nutzen.

Klar kann man jetzt sagen, scheiß dich nicht an, nur weilst kein Geld bekommst – aber da gehts einfach darum dass ich ständig Geld für dubiose Blogposts angeboten bekomme, aber wenn es mal darum geht was sinnvolles zu machen, ist keiner da.

Zu tun gäbe es genug, sieht man auch an einem Artikel den die Uschi lustigerweise, ganz ohne Absprache, am selben Tag veröffentlicht hat wie ich.

Abschließend: Ja ich suche immer noch. Falls also jemand bereit ist 500 oder gerne auch 1000 EUR auszugeben, für ein Video wie in diesem Artikel (inkl. Werbung, Links, was auch immer), dann bitte melden.

Update

Es gibt sie doch, die Guten 😉 Unternehmen Nummer 1 hat zu einer Kooperation für 1 oder 2 Videos zugesagt. Na bitte.

Titelbild via Flickr.

—————————–

categories

Einfach so..

4 comments

  • herr meier
    / Reply

    Zu billig! Die Aktion ist zu günstig. Mit solchen Beträgen lockst du keinen Entscheider. Das geht an den unterbezahlten Praktikanten in der Marketingabteilung der dann den mies bezahlten Trainee in der Agentur anruft, der dann zum es geht gerade so bezahlten Juniorplaner geht, der dann am Freitagnachmittag seine 24-jährige Senior Executive Strategy Plannerin fragt ob das was ist, die aber gerade keine Zeit hat, weil sie bereits zwei Stunden lang in einem wichtigen Rolloutcall für eine neue NativeAdvertisingStrategy involviert ist und für solchen Kleinkram jetzt echt keinen Kopf hat. Da musst du schon ein paar Nullen drankleben und dann direkt beim Senior Vice President Strategy and Gedöns aufschlagen.

  • neontrauma
    / Reply

    Ich denke auch, dass deine Preisvorstellung einfach zu niedrig angesiedelt ist, um ernst genommen zu werden. Bei PR-Kampagnen, in deren Zuge du für deinen Artikel 200 Euro bekommst, werden ja noch andere Blogger und sonstige Kanäle aktiviert, sodass eigentlich ein deutlich größeres Budget dahinter steht. So ein StandAlone-Projekt wie dein Video fällt da in die Kategorie 'Peanuts' und wird daher wohl nicht weiter beachtet.

  • Sandra
    / Reply

    Ich finde die Idee toll, und wenn ich das Geld hätte, würde ich dich sofort unterstützen, denn das Thema würde super zu meiner Musik passen. Allerdings bin ich momentan leider weder Unternehmer, noch habe ich mal eben so 1000 Euro übrig.. Schade.
    Freut mich daß sich doch noch jemand gefunden hat!

  • Simon Reiser
    / Reply

    Hey,
    schon mal über Crowdfunding für dein Projekt nachgedacht? Ist ja im deutschsprachigen Internet im Kommen - ist für Unternehmen als Sponsor auch interessanter als privates Funding. Schau doch mal bei startnext oder visionbakery!
    LG

leave a comment