BLOG

0

Als ich noch Detektiv, Urzeitforscher & Zauberer war…

Hach die Kindheit. Irgendwie wird einem doch erst als „Erwachsener“ (und das schreibe ich jetzt in „“, weil ich zwar in einem ziemlich großen und schweren Körper stecke, aber irgendwie doch noch Kind bin) bewusst wie toll doch viele Dinge damals waren.

Erst heute wurde ich daran errinnert wieviel Zeit ich in den Wäldern rund um unser Ferienhaus im tiefesten Waldviertel verbracht habe. Das Haus lag direkt unterhalb einer Burg und mit direkt unterhalb meine ich, dass unser Gartenzaun die 30m hohe Mauer der Burg war, samt Turm. Großartig! Ihr könnt euch garnicht vorstellen wieviel Zeit ich damit verbracht habe Geheimgänge in unserem Haus zu suchen die in die Burg führen. Und nach Schätzen im Garten gegraben habe. Oh, da fällt mir jetzt wieder was ein: Mein Vater hat mir immer von einem Schatz erzählt wenn der Frühling anstand und die Beete mal umgegraben werden mussten. Bestimmt nur ein Zufall.

Und dann gab es das YPS-Heft. Wow, war das toll! Da gab es mal einen Detektivausweis und Fingerabdruckpulver (mit dem ich, weil ein wenig ungeschickt, nicht Fingerabdrücke gefunden, sondern schwarze Flecken auf meine meist weißen Shirts gemacht habe). Wahnsinns Zaubertricks mit denen ich das Gefühl hatte ich wäre David Copperfield, der damals noch nicht so berühmt war, aber ich hab vergessen wer damals berühmt war fürs Zaubern deswegen greife ich mal einfach auf den zurück, man entschuldigt meinen Logikfehler.

Ausserdem gab es noch Urzeitkrebse, Kristallbäume, Viereckige-Eier-Maschinen und was weiß ich noch alles.

Super waren auch die Kleinanzeigen, wo „Detektiv-Clubs“ Fälle gesucht haben. Ich würde ja echt gerne wissen wer sich da so gemeldet hat und ob die mal echt die Polizei unterstützt haben oder so. Falls jemand da was weiß, bitte um Info.

Und weil es so gut zu komischen Zeitungsanzeigen passt, kennt ihr die?

Die ist so wirklich erschienen. Wo weiß ich nicht so genau, aber auch total spannend. Auch hier: Wer steckt dahinter und was? Wer weiß ob das nicht vielleicht sogar ernst gemeint war? Huiuiuiui!

Diese Anzeige wurde sogar so berühmt, dass jetzt jemand einen Film dazu gemacht hat. Einen der recht vielversprechend aussieht. Hier mal der Trailer:

So, ich schweife ab. Wie ich auf das ganze gekommen bin? Das YPS-Heft erscheint wieder. Nachdem es 2000 eingestellt wurde und 2006 nochmal mit 4 Ausgaben erschienen ist (bei der ersten Ausgabe war eine Gelddruckmaschine dabei, hab ich noch zu Hause), probieren sie es jetzt wieder und zwar diesmal ein wenig anders: Zielgruppe bin ich. Also ich und alle anderen die YPS früher gelesen haben und jetzt in einem großen, schweren Körper stecken. Was genau in dem Heft steht und wann ihr es wo bekommt, steht HIER!

Viel Spass und falls jemand einen Fall hat den ich lösen kann, raus damit!

Titelbild via Flickr/Inha Leex Hale

categories

Einfach so..

0 comments

leave a comment