BLOG

0

Geld verdienen im Internet: Wie man Blogging zum Job macht

 

In unserem digitalen Zeitalter gibt es hervorragende Alternativen zur Alltagsarbeit, besonders wenn es Ihnen schwerfällt, früh am Morgen aufzustehen und zur Arbeit zu gehen. Sie können etwas online verkaufen, Ihre Dienstleistungen im Internet anbieten, an den bezahlten Umfragen teilnehmen, als Produkttester tätig sein und dann Produkte kostenlos zugeschickt bekommen und für das Ausprobieren und die Rückmeldungen das Geld bekommen oder sich mit den Online Glücksspielen und Sportwetten auseinandernehmen und dann im Online Casino z.B.  blackjack spielen und Geld gewinnen.

Außerdem können Sie  nach dem Erwachen eine Tasse Kaffee trinken, sich an den Computer setzen und genießen, dass Sie schon während des Schlafs Geld verdient haben. Fragen Sie sich, wie das möglich sein kann? Haben Sie mal vom passiven Einkommen geträumt? Kann das wahr sein? Ja, wenn Sie einen eigenen Blog mit hoher Reichweite erstellt haben. Schauen Sie doch die inspirierenden Bespiele von solchen angesagten und erfolgreichen Blogs wie MyMonk, Healthy Habits, The Huffington Post, Techcrunch an.

Um mit dem Blog Geld zu verdienen brauchen Sie natürlich eine hohe Reichweite. Dafür müssen Sie Ihre Seite für Suchmaschinen optimieren, Ihre Beiträge zu jeder Gelegenheit  und auch Gastbeiträge in sozialen Netzwerken veröffentlichen, unbedingt einen RSS-Button hinzufügen, die für mehr Leser, die Ihren Blog in ihren RSS-Feed abonnieren können, sorgt.

Fragen Sie sich, wie Sie dann mit dem Blog verdienen können? Ganz einfach! Sie können selbst nach Unternehmen recherchieren, die dem Themenbereich Ihres Blogs entsprechen und sich mit ihnen in Kontakt setzen. Bieten Sie Ihnen die Zusammenarbeit in Form von Werbung vor. Sie können von ihren Produkten berichten, indirekt für sie werben und dafür das Geld bekommen.

Noch eine Möglichkeit des Zusatzverdienstes ist die Teilnahme an Partnerprogrammen. So können Sie Vertriebsprovision von den Kunden bekommen, die Sie gewonnen haben. Wenn Ihr Blog für Sie nicht nur Zusatzverdienst bedeutet und Sie von ihm leben möchten, dann sollten Sie sich mehr Mühe geben und eigene Produkte und Dienstleistungen (Workshops, Seminaren, Reparaturarbeiten usw.) anbieten. Das ist nicht so einfach, aber profitabel. Das Beste ist, dass Sie solche Produkte nur einmal kreieren sollen und dann nur zum Verkauf ansetzen.

Was aber Werbung und Advertorials auf Ihrem Blog angeht, so wäre es empfehlenswert, sie zu filtern und nicht immer nach dem Gewinn zu streben. Werben Sie nicht für alles, was Ihnen angeboten wird, sonst können Sie Ihren guten Ruf in Augen von Ihren Lesern für immer und ewig zerstören.

0 comments

leave a comment